Christine Hardt
Klavier - Orgel - Chorleitung - Unterricht via Skype
 
 
 

Toughe Kirchenmusikerin erteilt Unterricht via Skype in den Fächern Klavier, Kirchenorgel und Chorleitung. Ich gebe ausschließlich Einzelunterricht. Die Unterrichtsatmosphäre ist professionell, locker und freundlich. Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters sind herzlich willkommen. Ich hole euch genau dort ab, wo ihr seid. Einzige Voraussetzung: Ihr wollt besser werden und tut auch was dafür. Ich fördere euer ganz persönliches und einzigartiges Talent. Entdeckt eure Möglichkeiten. Ihr seid viel begabter, als ihr glaubt.


Das sagen meine SchülerInnen:

Alexander, 6 Jahre: Schön!!

Johanna, 61 Jahre: Habe nach langer Zeit wieder mit dem Klavierspielen angefangen und in Frau Hardt eine sehr professionelle Klavierlehrerin gefunden, der es durch ihre fröhliche und kompetente Art gelingt, mich zum regelmäßigen Üben zu motivieren, so daß der Unterricht viel Freude bereitet und man sehr schnell Fortschritte macht.

Marcel, 10 Jahre: Ich mag gern Klavier. Die Lieder sind auch ganz schön und die Klavierhefte sind gut.

Esma, 15 Jahre: Mir gefällt der Klavierunterricht sehr bei Christine, weil sie immer offen für Fragen ist und ich mich in jeder einzelnen Klavierstunde besser entwickle und etwas Neues dazulerne, unter anderem total schöne Stücke. Ich selbst mache die Klavierstunden gerade über Skype. Das funktioniert auch sehr gut und ich lerne meine Stücke genauso gut zu spielen.                                            

Hubert, 58 Jahre: Ich begann als erwachsener Schüler mit Frau Hardt bei Null. Ein halbes Jahr später arbeiteten wir an meinem ersten Bach, nach einem Jahr am ersten Schumann. 

Matteo, 12 Jahre: Mir macht`s Spaß. Ich finde es gut, daß wir unsere Stücke nicht einfach nur spielen, sondern intensiv kennenlernen und erklärt bekommen und daß wir auch Wert auf kleine Stellen legen.

Jakob, 28 Jahre: Anfangs war ich schon ziemlich skeptisch. Ich hätte nicht gedacht, daß Skype-Orgelunterricht tatsächlich so gut funktioniert. Während der Unterrichtsstunde vergißt man nach einer Weile ganz und gar, daß man über Laptop kommuniziert. Und ich hole mir eine professionelle Lehrerin quasi ins Haus.

Gaby, 70 Jahre: Ein verstaubter Flügel wird aus dem Dornröschenschlaf geweckt! Denn mit 70 Jahren wird es Zeit, Demenzprophylaxe zu betreiben! Frau Hardt hat mit viel Einfühlungsvermögen und Kompetenz in mir Spaß und Freude am Auffrischen von Kenntnissen am Klavier aus den Kindertagen geweckt! Sie "beflügelt" mich, nicht nur Kinderlieder für meine Enkelin zu begleiten, sondern auch am Ausdruck und an der Technik zu üben! Danke Frau Christine Hardt.